Vereinszeitung "SG Walluf informiert"
Montag, den 07. März 2016 um 11:41 Uhr
Verehrte Fußballfreunde

Am Sonntag, dem 13.03.2016 um 15:00 Uhr bestreitet die SG Walluf das elfte Heimspiel der Saison 2015/2016 in der Gruppenliga Wiesbaden. Unser Gast und Gegner ist der FC Eschborn II.

Die Situation

Im ersten Punktspiel nach der Winterpause gastierte die SG Rauenthal/Martinsthal im Wallufer Johannisfeld. Zum Team von Trainer Daniel Löbelt gehörten auch einige Spieler, die auch schon für die SG Walluf aktiv waren. Vor guter Kulisse konnte Andre Faist in der 29. Minute den Führungstreffer erzielen. Nach Foul an Markus Hierath erhöhte Christian Gebhardt kurz vor der Pause per Elfmeter auf 2:0. In der 53. Minute war dann Markus Hierath zum 3:0 erfolgreich. Auf Vorarbeit von Dennis Nüchtern und in schöner Koproduktion mit seinem Bruder Dennis konnte dann Andre Faist sogar auf 4:0 erhöhen. Nach dem Anschlusstreffer von Sierk Conradi sorgte schließlich Christopher Jurka kurz vor Spielende für den 5:1 Endstand. Ein wichtiger Erfolg im schwierigen Kampf um den Klassenerhalt. Rama-Trainer Löbelt wurde übrigens nach dieser deutlichen Niederlage von seinen Aufgaben entbunden.

Am vergangenen Sonntag stand dann das schwere Auswärtsspiel beim VfB Unterliederbach an. Mit Felix Augustini, Christian Gebhardt und Marius Dillmann mussten drei wichtige Akteure ersetzt werden. Auf dem großen ungewohnten Rasenplatz stand unsere Mannschaft von Beginn an unter Druck. Bereits in der fünften Spielminute musste Raphael Wolf auf der Torlinie einen frühen Rückstand verhindern. Nachdem die Platzherren dann fünf Minuten später die Unterkante der Latte trafen, war es in der 12. Minute geschehen. Nach einem Konter ging die Heimelf verdient mit 1:0 in Führung. Walluf kam danach zwar etwas besser ins Spiel, aber bis auf einen Schuss von Christopher Jurka war leider nichts Zählbares zu verzeichnen. Neuzugang Benedikt Arndt, für den angeschlagenen Robin Schwalbach nach 50 Minuten ins Spiel gekommen, feierte einen gelungenen Einstand. Zum Glück traf kurz danach Wolf bei einer Rückgabe nur den eigenen Pfosten. Mit dem 2:0 der Gastgeber in der 66. Minute war die Partie dann aber endgültig endschieden. Die größte Torchance des Spiels für Walluf hatte schließlich noch Sebastian Bauer kurz vor Spielende im Anschluss an einen Eckball, aber es blieb bei der 0:2 Niederlage.

Nun kommt die zweite Mannschaft des Hessenligisten FC Eschborn zum Rückspiel ins Johannisfeld. Im Hinspiel am 06.09.2015 konnte die SG Walluf einen 0:2 Pausenrückstand durch Treffer von Jurka und Wolf noch zu einem 2:2 Unentschieden egalisieren. Durch einen klaren 4:0 Heimerfolg am vergangenen Sonntag gegen den TuS Hahn konnte sich das Team aus dem Main-Taunus-Kreis mit jetzt 27 Punkten und 41:49 Toren auf den 10. Tabellenplatz verbessern. Die SG Walluf belegt nach der ersten Niederlage in der Rückrunde nunmehr mit 24 Punkten und 43:50 Toren den drittletzten Platz, könnte aber mit einem Heimerfolg am Sonntag den direkten Konkurrenten überholen!

Am Sonntag, dem 20.03. um 15:00 Uhr steht das Auswärtsspiel beim Aufsteiger RW Hadamar II auf dem Programm.
Das nächste Heimspiel findet dann am Ostermontag, dem 28. März um 15:00 Uhr gegen die DJK Flörsheim statt.




Liebe Freunde der Kreisliga A Rheingau-Taunus

Leider konnte unsere Reserve auch im ersten Meisterschaftsspiel nach der Winterpause nicht an die Erfolge der Hinrunde anknüpfen. Auch gegen die SG Niederems/Esch musste eine klare 0:3 Heimniederlage verbucht werden. Bei Walluf standen u.a. die Brüder Kevin (nach Verletzung) und Andre Faist (Einsatz in der 1. Mannschaft) nicht zur Verfügung. Bereits zur Halbzeit führten die Gäste mit 2:0 und hatten dabei sogar noch einen Elfmeter verschossen. Direkt nach Wiederanpfiff traf Walluf zweimal leider nur den Pfosten, während die Gäste in der 48. Spielminute dann mit einem Konter durch Michael Stasch, der übrigens alle drei Tore an diesem Tag erzielte, sogar auf 3:0 erhöhten. Mehr als ein weiterer Pfostentreffer und eine Chance von Robin Sand waren aber für die Platzherren nicht drin.

Am vergangenen Wochenende stand dann das Sportplatzderby beim FSV Oberwalluf auf dem Programm. Durch Treffer von Patrick Fehlau führte die SG zur Pause mit 2:0.
Nachdem dann Spielertrainer Sascha Brox in der 51. Spielminute den Anschlusstreffer erzielt hatte, stellte erneut Patrick Fehlau, der diesmal einen tollen Tag erwischt hatte, den alten Abstand wieder her. Mit dem 2:3, erneut von Ex-SGW-Spieler Sascha Brox erzielt, wurde es dann noch einmal spannend. Christopher Krahner traf, eine Viertelstunde vor Schluss, sogar noch zum 3:3 Ausgleich für den FSV. Die SG Walluf konnte leider etliche hundertprozentige Chancen nicht nutzen und darf sich deshalb nicht wundern, dass der Punktevorsprung weiter schwindet. Mit 43 Punkten und 66:32 Toren steht unser Team noch immer an der Tabellenspitze der Kreisliga A, aber der Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger SV Hallgarten, der am Wochenende sein Heimspiel gegen den FC Limbach klar mit 5:0 gewann, beträgt nun nur noch drei Punkte.

Am 13. März um 13:00 Uhr kommt nun der SV Seitzenhahn ins Johannisfeld.
Dessen Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen den TuS Hahn II fiel leider den winterlichen Wetterbedingungen im Taunus zum Opfer. Das Hinspiel am 6. September 2015 hatte die SG Walluf durch Tore von Patrick Fehlau, Sebastian Meckel (jeweils 2), Robin Sand und Christopher Martin mit 6:3 gewonnen.
Der SV Seitzenhahn belegt derzeit mit 10 Punkten aus 18 Spielen nur den vorletzten Tabellenplatz und ist damit stark abstiegsgefährdet. Mit einem Sieg sollte unser Team endlich wieder an die Erfolge aus dem vergangenen Jahr anknüpfen und die Verfolger auf Distanz halten.

Am Sonntag, dem 20. März um 15:00 Uhr steht das Auswärtsspiel bei SV Erbach auf dem Programm.
Am Osterwochenende ist unsere Mannschaft dann spielfrei.
 
Vereinszeitung "SG Walluf infomiert"
Dienstag, den 01. März 2016 um 08:58 Uhr
 
Verehrte Fußballfreunde

Am Sonntag, dem 28.02.2016 um 14:30 Uhr bestreitet die SG Walluf das zehnte Heimspiel der Saison 2015/2016 in der Gruppenliga Wiesbaden. Unser Gast und Gegner ist die SG Rauenthal/Martinsthal.

Die Situation

Im letzten Heimspiel gegen den FC Maroc Anfang Dezember 2015 mussten die Wallufer weiterhin auf Felix Augustini verzichten. Dennis Nüchtern konnte zwar bereits in der 3. Spielminute den Führungstreffer erzielen, der aber kurz nach der Pause durch die Nordafrikaner egalisiert wurde. Immerhin konnte damit ein 1:1 Unentschieden gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf erzielt werden.

Zum letzten Spiel vor der Winterpause beim SC Mesopotamien waren zahlreiche Wallufer Fans zum Sportplatz Bodenwaage in Frauenstein gekommen. Zwei schöne Tore von Raphael Wolf bescherten der SG Walluf eine deutliche 2:0 Führung zur Halbzeit, die Marius Dillmann in der 60. Minute dann sogar auf 3:0 erhöhen konnte. Die Platzherren schwächten sich dann durch eine gelb-rote Karte selbst und konnten nur noch einen Treffer zum viel bejubelten 1:3 Endstand erzielen. Durch diesen Sieg bleibt unsere SG Walluf in den 3 Partien der Rückrunde weiterhin unbesiegt! Ein Sieg und zwei Unentschieden stehen zu Buche. Mit 21 Punkten und 38:47 Toren überwinterte man damit auf Tabellenplatz 16.

In der Wechselperiode hat Kevin Rybak die SG Walluf aus privaten Gründen in Richtung TuS Dotzheim verlassen. Als Neuzugänge sind Benedikt Arndt aus Mainz-Weisenau und Pascal Kappes aus Bischmisheim im Saarland zur Mannschaft gestoßen. In diversen Vorbereitungsspielen hat Trainer Timo Sieben, der auch wieder auf den Routinier Christian Gebhardt zurückgreifen kann, versucht, ein schlagkräftiges Team zu finden. Diese Freundschaftsspiele u.a. gegen die TSG Wörsdorf, der man etwas unglücklich durch ein Eigentor kurz vor Schluss mit 0:1 unterlag, zählen nämlich nicht.

Am Sonntag wird es im Derby gegen die SG Rauenthal/Martinsthal nun wieder erst. Nur sehr ungern erinnern wir uns noch an das Hinspiel, als nach einer klaren 4:0 Führung am Ende nur ein 4:4 Unentschieden verbucht werden konnte. Es gilt also unter allen Umständen das Team von Trainer Löbelt (derzeit mit 20 Punkten auf dem 17. Tabellenplatz) zu besiegen, um auch den direkten Vergleich für sich zu entscheiden und damit einen wichtigen Erfolg für den weiteren Abstiegskampf zu erringen.

Am Sonntag, dem 06.03. um 15:00 Uhr steht dann das schwere Auswärtsspiel beim VfB Unterliederbach auf dem Programm.
Das nächste Heimspiel findet dann am 13. März um 15:00 Uhr gegen den FC Eschborn II statt.


Liebe Freunde der Kreisliga A Rheingau-Taunus

Nachdem die „Halbzeitmeisterschaft" souverän errungen werden konnte, geriet vor der Winterpause doch leider noch etwas Sand ins Getriebe unserer zweiten Mannschaft.
In der Hinrunde war ja nur eine Niederlage beim Verfolger SV Hallgarten zu beklagen. Ansonsten konnte die SG Walluf II vierzehnmal den Platz als Sieger verlassen.

Zum Rückrundenauftakt setzte es dann bei der SG Laufenselden die zweite Saisonniederlage. Nach einer schnellen und klaren 3:0 Führung der Wallufer konnten die Platzherren dieses Spiel letztlich noch in einen 4:3 Heimerfolg umwandeln. Wozu sicher auch die schwierigen Platzverhältnisse und der stürmische Wind in der zweiten Halbzeit beitrugen.

Noch schlimmer kam es dann im letzten Spiel vor der Winterpause, als der Tabellenzweite SV Hallgarten mit Trainer Zoran Krneta ins Johannisfeld kam. Obwohl die Wallufer eigentlich aus dem Vollen schöpfen konnten, wollte ihnen an diesem Tag kaum etwas gelingen. Bereits zur Halbzeit lagen die Gäste mit 2:0 in Front. Durch einen Strafstoß sowie einen weiteren Treffer in der Schlussminute konnten sie am Ende lautstark einen klaren 4:0 Auswärtserfolg feiern. In beiden Spielen gegen Hallgarten konnte unser Team somit nicht an die meist tollen Leistungen aus den übrigen Partien der Saison anknüpfen. Mit 42 Punkten und 63:26 Toren führt man aber natürlich weiterhin klar die Tabelle der Kreisliga A im Rheingau-Taunus-Kreis an. Der SV Hallgarten hat sich aber nun mit 36 Punkten und einem Torverhältnis von 46:18 auf dem zweiten Tabellenplatz etabliert. Am nächsten Spieltag muss das Team aus dem größten Weinort Hessens nun bei der Reserve der TSG Wörsdorf antreten. Mit 35 Punkten belegt Wörsdorf den 3. Tabellenplatz.

Trainer Kevin Faist hat in der Winterpause zwei Vorbereitungsspiele, gegen höherklassige Mannschaften, bestritten.
Dabei wurden folgende Ergebnisse erzielt:
SG Walluf II – SV Presberg 1:3
SG Walluf II –SSV Hattenheim 0:4

Gegen die SG Niederems/Esch wird nun die Meisterschaftssaison fortgesetzt.
Dieser Spieltag wurde vom Osterwochenende auf Ende Februar vorgezogen. Das Hinspiel auf dem Rasenplatz in Waldems-Esch am 20.09.2015 hat unsere Mannschaft mit 1:0 gewonnen. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Pierre Michel Kinz kurz vor der Halbzeit. Es gilt nun an die Erfolge der Vorrunde anzuknüpfen und den Vorsprung zu verteidigen.
Im Frühjahr 2016 stehen noch 13 Spiele auf dem Programm. Davon darf man noch siebenmal daheim antreten, sechs Auswärtsspiele sind noch zu bestreiten.
Bedauerlich ist natürlich die schwere Verletzung von Andreas Wartusch, der sich in einem Spiel der A-Jugend verletzte und damit wohl für den Rest der Runde ausfallen wird.

Am Sonntag, dem 06. März um 15.00 Uhr steht dann das Sportplatzderby beim FSV Oberwalluf, der sich in den letzten Spielen vor der Winterpause gefangen hat, an.
Das nächste Heimspiel ist für den 13.03. um 13:00 Uhr gegen den SV Seitzenh
 
Vereinszeitung "SG Walluf informiert"
Dienstag, den 01. Dezember 2015 um 21:38 Uhr
Verehrte Fußballfreunde

Am Sonntag, dem 06.12.2015 um 14:00 Uhr bestreitet die SG Walluf das neunte Heimspiel der Saison 2015/2016 in der Gruppenliga Wiesbaden. Unser Gast und Gegner ist der FC Maroc Wiesbaden.

Die Situation

Im letzten Heimspiel gegen die SG Wildsachsen hatte sich unsere Mannschaft eigentlich viel vorgenommen. Robin Schwalbach und Felix Augustini standen weiterhin nicht zur Verfügung. In der ersten Halbzeit konnte leider keine einzige Torchance der SG Walluf verzeichnet werden, dafür musste aber Torhüter Patrick Bauer einen Rückstand verhindern. Im zweiten Abschnitt dann aber mehr Aktivitäten. Nach dem Fall von Markus Hierath im Strafraum blieb der erhoffte Elfmeterpfiff leider aus. Dann verletzte sich der gegnerische Torhüter bei einer Rettungsaktion und musste ausgewechselt werden. Christopher Jurka hatte mit einem Pfostenschuss Pech. Nach 75 Minuten dann die Endscheidung als die Gäste durch einen Doppelschlag innerhalb einer Spielminute mit 2:0 in Führung gingen. In der Nachspielzeit fielen dann noch zwei weitere Treffer zum deutlichen 4:0 Erfolg der SG Wildsachsen. Eine bittere Schlappe gegen einen Gegner, der uns damit in der Tabelle überholt hat.

Beim Auswärtsspiel in Niederhöchstadt konnte Robin Schwalbach erstmals nach seinem Nasenbeinbruch wieder mit einer Gesichtsmaske spielen. 16 mitgereiste Wallufer Zuschauer sahen in der 30. Spielminute den Führungstreffer der Platzherren. Torhüter Bauer konnte anschließend mehrfach einen höheren Rückstand verhindern und hielt Walluf damit weiter im Spiel. Die größte Chance hatte sicherlich Rene Schneider, für Markus Hierath eingewechselt, dessen Schuss aus kurzer Distanz nur knapp am Tor vorbei ging. Kurz vor Spielende dann das 2:0 der Gastgeber, vorbereitet erneut durch Kaplan, den unsere Mannschaft nie in den Griff bekam. Im zweiten Abschnitt war eine Leistungssteigerung des Teams gegenüber den letzten Partien aber durchaus erkennbar. Nach Abschluss der Hinrunde hat die SG Walluf damit 16 Punkte bei 33:44 Toren auf dem Konto. Daheim wurden nur 10 Punkte und auswärts 6 Punkte (1 Sieg in Flörsheim sowie 3 Unentschieden) errungen.

Zum Auftakt der Rückrunde stand das Auswärtsspiel bei der SG Hausen/Fussingen/Lahr, die zu Saisonbeginn mit 2:0 in Walluf siegreich war, auf dem Programm. Im ersten Abschnitt hatte Walluf Glück, dass die Gastgeber ihre Chancen nicht nutzen konnten; mit 0:0 wurden die Seiten gewechselt. In der 47. Spielminute gingen die Platzherren dann aber doch mit 1:0 in Führung. Nachdem Walluf anschließend zahlreiche Möglichkeiten nicht nutzen konnte, gelang Markus Hierath kurz vor Schluss aber doch noch der verdiente Ausgleich zum 1:1. Erstmals seit etlichen Jahren wurde damit wieder einmal ein Punkt aus dem Westerwald entführt.

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause kommt nun der FC Maroc ins Johannisfeld. Am vergangenen Sonntag unterlag die Mannschaft von Trainer Tahiri, der zu Oberligazeiten bei der SG Walluf aktiv war, daheim dem TuS Hahn mit 1:2. Bei einem Heimerfolg gegen die Nordafrikaner würde man diese Mannschaft in der Tabelle überholen.

Am Sonntag, dem 13.12. steht dann um 14:00 Uhr noch das Auswärtsspiel beim SC  Mesopotamien auf dem Programm. Das Spiel wird in Wiesbaden-Frauenstein ausgetragen.

Nach der Winterpause soll die Saison dann am 28. Februar 2016 mit dem Heimspiel gegen die SG Rauenthal/Martinsthal fortgesetzt werden.


Liebe Freunde der Kreisliga A Rheingau-Taunus

Das letzte Heimspiel gegen den SV Johannisberg brachte einen 5:2 Erfolg. Bereits nach drei Minuten konnte Sebastian Meckel nach einem Schuss von Dennis Faist zum 1:0 abstauben. Einem Freistoß von Andre Faist staubte diesmal Robin Sand zum 2:0 ab. In der zweiten Halbzeit konnte Sabatino Pesce nach Vorarbeit von Dennis Faist auf 3:0 erhöhen. Nach dem Anschlusstreffer der Gäste erzielte dann der eingewechselte Patrick Fehlau das 4:1. Einen Schuss von Dennis Faist konnte der gegnerische Torhüter nur zum 5:1 ins eigene Tor abwehren. Für den Schlusspunkt sorgte dann Routinier Felix Grossart mit einem Eigentor in der 77. Spielminute.

Beim schweren Auswärtsspiel bei der 2. Mannschaft der TSG Wörsdorf musste unsere Mannschaft u.a. einige Stammkräfte ersetzen, die zum Aufgebot der 1. Mannschaft in Niederhöchstadt gehörten. Dafür war aber der A-Jugendliche Andreas Wartusch wieder einmal mit dabei. Für den Führungstreffer der Wallufer sorgte Andre Faist im zweiten Versuch. Nach dem Seitenwechsel setzte Timo Jung einen Eckball von Andre Faist mit dem Kopf zwar nur an den Pfosten, doch Robin Sand war zur Stelle und staubte zum 0:2 ab

Zum Abschluss der Hinrunde gibt es folgende, interessante Statistiken zu bestaunen: Mit rekordverdächtigen 42 Punkten aus 15 Spielen (14 Siege / 1 Niederlage) und einem Torverhältnis von +42 stellt man jeweils das beste Team der Liga. Auch die 60 geschossenen Tore sind mit großem Abstand die meisten der Liga. Mit 18 gefangenen Toren liegt man zusammen mit der TSG Wörsdorf II in dieser Statistik auf dem zweiten Rang, hinter dem SV Hallgarten der nur 17 Tore kassiert hat. Man belegt sowohl in der Heimtabelle, als auch in der Auswärtstabelle Rang 1, wobei man zu Hause bisher alle Heimspiele mit mindestens 2 Toren Vorsprung gewinnen konnte. Insgesamt wurden in der Hinrunde 31 Spieler eingesetzt, alle 15 Spiele bestritten aber nur Andre Faist und Sebastian Meckel. Dauerbrenner waren A. Faist mit 1345 Minuten, Timo Jung mit 1170 Minuten und S. Meckel mit 1101 Minuten. Die meisten Tore erzielten A. Faist (13), Sabatino Pesce (11) und Robin Sand (8) und die meisten Torvorbereitungen gelangen A. Faist (13), C. Martin (7), P. Fehlau (5) und M. Glass (5).

Zum Rückrundenauftakt ging es zur SG Laufenselden, wo man durch Tore von Sebastian Meckel, Robin Sand sowie ein Eigentor schnell mit 3:0 in Führung ging. Aber den Gastgebern gelang es bis zur Pause diese Führung zu egalisieren. Wobei das 2:3 aus einer klaren Abseitsposition erzielt wurde, der Schiedsrichter dies aber nicht erkannte. Neben den schwierigen Platzverhältnissen auf dem dortigen Hartplatz, kam in der zweiten Hälfte auch noch der stürmische Wind dazu, der einen geordneten Spielaufbau nicht mehr zuließ. So gelang Laufenselden letztlich noch der dann verdiente Siegtreffer zum 4:3, den sie bei Konterchancen sogar noch hätten ausbauen können. Nach 13 Siegen in Folge also die zweite Niederlage unserer 2. Mannschaft, die aber natürlich weiter Tabellenführer bleibt.

Im letzten Spiel unserer Kreisliga-Mannschaft in diesem Jahr kommt nun der SV Hallgarten am Sonntag bereits um 12:00 Uhr (!) ins Johannisfeld. Das Team von Trainer Zoran Krneta, ist die Mannschaft, die unserer Elf am zweiten Spieltag beim 1:4 auf dem Ausweichplatz in Oestrich die einzige Niederlage der Hinrunde beibringen konnte. Es gilt also, sich für diese Niederlage zu revanchieren und den alten Abstand wiederherzustellen!

Die Saison soll nach der Winterpause Anfang März 2016 mit dem Sportplatzderby beim

FSV Oberwalluf fortgesetzt werden.
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 2 von 24