Vereinszeitung "SG Walluf informiert"
Montag, den 18. November 2013 um 20:07 Uhr
Verehrte Fußballfreunde

Am Sonntag, dem 24.11.2013 bereits um 14.00 Uhr bestreitet die SG Walluf ihr zehntes Heimspiel in der Saison 2013/2014. Unser Gast und Gegner ist die SG Hausen/Fussingen/Lahr.

Die Situation

Nachdem das Auswärtsspiel beim RSV Weyer in der Schlußminute noch mit 2:1 gewonnen werden konnte, wollte unsere Mannschaft auch im Heimspiel gegen den TuS Hahn an diese Leistung anknüpfen. Aber bereits in der zweiten Spielminute lag man mit 0:1 in Rückstand. Robin Kremer, Sohn des ehemaligen Wallufer Spielers Gerhard Kremer, konnte völlig frei im Strafraum die Führung für die Gäste erzielen. Die Wallufer Mannschaft schien mit ihren Gedanken noch in der Kabine gewesen zu sein. In der 37. Minute konnte dann Marius Dillmann nach Vorarbeit von Sebastian Worbs den 1:1 Ausgleich erzielen. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Im zweiten Abschnitt konnten Worbs und der eingewechselte Markus Hierath ihre Chancen nicht zur Führung nutzen. Außerdem traf man im Anschluss an einen Eckball nur die Latte.

Aber in der 87. Spielminute konnte Christopher Jurka, ebenfalls erst eingewechselt, nach erneuter Vorarbeit von Sebastian Worbs den umjubelten 2:1 Siegtreffer gegen den Aufsteiger erzielen.

Am vergangenen Wochenende stand dann das schwere Auswärtsspiel bei der TSG Wörsdorf auf dem Programm. Die Mannschaft aus dem Idsteiner Stadtteil hatte einen Spieltag zuvor die Tabellenführung der Gruppenliga Wiesbaden übernommen. Gegenüber der Aufstellung gegen Hahn mussten Dorian Haas, Kevin Faist und Sebastian Bauer ersetzt werden. Dafür kamen Sandro Dahlen, Markus Hierath und Christopher Jurka von Beginn an zum Einsatz. In der ersten Halbzeit gab es keine Torchancen auf beiden Seiten. Unmittelbar nach der Pause hatte Markus Hierath die erste Möglichkeit, den Führungstreffer zu erzielen. In der 50. Spielminute sah ein Spieler der Gastgeber die Gelb-Rote Karte. Trotz Unterzahl gelang Wörsdorf nach einem umstrittenen Eckball in der 61. Minute per Kopf der Führungstreffer. In der letzten Viertelstunde zog Walluf dann ein Powerplay auf. Nachdem Hierath erneut am Torhüter gescheitert war, tanzte Chris Jurka in der 86. Minute durch den Strafraum und traf im zweiten Versuch zum 1:1 Ausgleich. Zwei Minuten später dann sogar noch der viel umjubelte Siegtreffer für die Wallufer. Nach einem Freistoß von Christian Gebhardt aus der Nähe der Eckfahne traf Markus Hierath per Kopfball ins lange Eck. Damit war der Sieg gegen den Tabellenführer und die Revanche für die Niederlage im Hinspiel perfekt. Mit 21 Punkten und 31:45 Toren belegen die Wallufer nun den 14. Tabellenplatz.

Nach nunmehr drei 2:1 Erfolgen, jeweils in der Schlussphase, in Folge gilt es diese Erfolge im Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft aus dem Westerwald zu bestätigen. Auch gegen dieses Team haben die Wallufer noch etwas gut zu machen. Am 22.08. unterlag man dort in einem Wochentagsspiel nach einer 2:0 Führung noch sehr unglücklich mit 2:3. Die Westerwälder unterlagen am vergangenen Wochenende daheim dem RSV Weyer mit 1:2 und belegen derzeit mit 31 Punkten den 8. Tabellenplatz. 

Am 01.12.2013 um 14.00 Uhr steht dann das Auswärtsspiel auf dem Hartplatz der SG Wildsachsen, einem Stadtteil von Hofheim, auf dem Programm.

Das letzte Meisterschaftsspiel in diesem Jahr findet dann am 08.12.2013 um 14.00 Uhr bei Germania Weilbach statt.

Nach der Winterpause soll die Rückrunde mit dem vorgezogenen Heimspiel gegen den RSV Weyer am 8. März 2014 fortgesetzt werden.

         

Liebe Freunde der Kreisoberliga Rheingau-Taunus

Im Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Walsdorf stand zunächst Torhüter Tim Reichel im Blickpunkt: Zunächst gelang es ihm einen Freistoß der Gäste zu entschärfen und dann konnte er mit toller Fussabwehr den Rückstand verhindern. In der 14. Spielminute erzielte André Faist mit einem Kopfball die Führung der Wallufer. Sein Bruder Dennis traf nach der Pause leider nur den Pfosten. Nach einem Freistoß kamen die Gäste in der 71. Spielminute zum 1:1 Ausgleich. Dies war dann auch der Endstand. Es wäre mehr als nur ein Punkt möglich gewesen.

Am vergangenen Sonntag stand dann das gemeinsame Auswärtsspiel mit der ersten Mannschaft in Wörsdorf auf dem Programm. Nachdem die Platzherren früh in Führung gegangen waren, konnte Max Wolber nach etwa 20 Minuten ausgleichen. Unmittelbar vor der Pause dann die erneute Führung der Gastgeber, die aber Lukas Herbel per Freistoß in der 56. Minute wiederum ausgleichen konnte. Sechs Minuten später fiel das 3:2 für Wörsdorf. In der 77. Minute konnte der erstmals eingesetzte Timo Binnefeld aus der A-Jugend zum 3:3 ausgleichen. In der Schlussphase war die Wallufer Ersatzbank dank der Auswechselspieler Dennis Namli, René Schneider und Patrick Fehlau stärker besetzt und so gelang in der 82. Spielminute Lukas Herbel mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag sogar der 4:3 Siegtreffer. Mit 16 Punkten und 39:56 Toren belegt unsere Kriesoberliga-Mannschaft jetzt den 15. Tabellenplatz.

Am kommenden Sonntag ist unsere Mannschaft spielfrei.

Vor der Winterpause stehen dann am 01.12.2013 sowie am 08.12.2013 jeweils um 14.00 Uhr noch die beiden Auswärtsspiele bei der SG Meilingen und beim TSV Bleidenstadt auf dem Programm.

Die Rückrunde soll dann am 16.03.2014 um 13.00 Uhr mit dem Heimspiel gegen die SG Gladbach/Hausen fortgesetzt werden.         
 
Vereinszeitung "SG Walluf informiert"
Dienstag, den 05. November 2013 um 13:31 Uhr
Verehrte Fußballfreunde

Am Sonntag, dem 10.11.2013 um 14.30 Uhr bestreitet die SG Walluf ihr neuntes Heimspiel in der Saison 2013/2014. Unser Gast und Gegner ist der TuS Hahn.

Die Situation

Im letzten Heimspiel war Tura Niederhöchststadt Gast im Wallufer Johannisfeld. Bereits in der 11. Spielminute ging die Mannschaft aus dem Eschborner Stadtteil nach einem Freistoß mit 1:0 in Führung. Nach einer halben Stunde konnte Torhüter Patrick Bauer einen höheren Rückstand verhindern. Neun Minuten später erzielte Sebastian Worbs nach Vorarbeit von Markus Hierath den 1:1 Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel konnten Moritz Harm und Marius Dillmann Möglichkeiten zur Wallufer Führung leider nicht nutzen. Trotz der roten Karte wegen einer Tätlichkeit gelang den Gästen in der 75. Spielminute in Unterzahl durch einen Sonntagsschuss fast von der Seitenauslinie die erneute Führung. Obwohl der Schiedsrichter den Anstoss sehr schnell ausführen ließ, konnten die Wallufer, die an Mittellinie noch immer jubelnden Gäste, nicht überwinden. Nachdem dann auch noch Felix Augustini einen Kopfball knapp neben das Tor setzte, blieb es bei einer bitteren 1:2 Niederlage für die Rheingauer.

Am vergangenen Wochenende stand das Auswärtsspiel beim RSV Weyer auf dem Programm. Dort hatte im Februar mit einem 2:2 Unentschieden nach 0:2 Rückstand die Erfolgsserie der Wallufer in der Rückrunde der Vorsaison begonnen. Diesmal sah es für die Wallufer noch besser aus. In der 17. Minute gelang unserem Team nach einem Freistoss von Christian Gebhardt durch Raphael Wolf die Führung. Vor allem zu Beginn der zweiten Hälfte entwickelte sich eine wahre Abwehrschlacht. Dabei hatten die Wallufer bei Pfostentreffern der Platzherren etwas Glück. In der 73. Minute deutete der Schiedsrichter nach einem angeblichen Foul von Sandro Dahlen auf den Elfmeterpunkt. Danach stand es 1:1. Trainer Timo Sieben brachte in der Schlussphase Markus Hierath und Chris Jurka für Sebastian Worbs und Marius Dillmann. Diese Auswechselungen sollten sich in der Nachspielzeit noch als spielentscheidend auszahlen. Chris Jurka konnte sich auf der linken Seite durchsetzen und seine Flanke hämmerte Markus Hierath den Ball zum umjubelten 2:1 Erfolg der Wallufer unter die Latte. Nach Abschluss der Vorrunde hat die SG Walluf nun 15 Punkte und 27:43 Tore auf dem Konto und belegt damit den 17. Tabellenplatz. In der Rückrunde ist also eine deutliche Steigerung erforderlich, um den Klassenerhalt noch zu realisieren.

Zum Auftakt der Rückrunde kommt der TuS Hahn, Aufsteiger und Überraschungsmannschaft der Vorrunde, ins Johannisfeld. Nur sehr ungern erinnern sich die Wallufer an die unglückliche 1:2 Niederlage zu Saisonbeginn in Taunusstein. Der Aufsteiger hatte damit einen tollen Start und steht derzeit mit 33 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz, nur 2 Punkte hinter dem neuen Tabellenführer Wallrabenstein. Am vergangenen Wochenende konnte ein 4:1 Erfolg bei der SG Bremthal gefeiert werden.

Am 17.11.2013 um 15.00 Uhr steht das Auswärtsspiel bei der TSG Wörsdorf auf dem Spielplan.
Das nächste Heimspiel findet dann am 24.11.2013 bereits um 14.00 Uhr gegen die SG Hausen/Fussingen/Lahr aus dem Westerwald im Johannisfeld statt.
 

    
         
Liebe Freunde der Kreisoberliga Rheingau-Taunus

Nach den beiden deutlichen Niederlagen bei den Spitzenteams in Beuerbach und Bad Schwalbach kam im letzten Heimspiel die SG Rauenthal/Martinsthal zum Derby ins Johannisfeld. Nachdem die Wallufer in der Anfangsphase einige Chancen nicht zur Führung nutzen konnten, gelang Rama in der 11. Spielminute durch einen strammen Schuss des Ex-Wallufers Sierk Conradi das 1:0. Danach musste Sebastian Gebauer verletzt den Platz verlassen und wurde durch Rene Schneider ersetzt. In der 15. Minute fiel bereits der zweite Treffer für die Gäste. Jeder befürchtete jetzt ein neuerliches Debakel. Aber nach der Pause konnte Kenneth Krüger nach einem Freistoß per Kopf den Anschlußtreffer erzielen. Neun Minuten später stellten die Gästen den alten Abstand wieder her. Jetzt zeigten aber die Wallufer Moral und nach Vorarbeit von André Faist gelang erneut Krüger mit einem schönen Schuss das 2:3. In der 75. hatte Patrick Fehlau mit einem Handelfmeter die Chance zum Ausgleich, aber Torhüter Börner konnte den schwachen Schuss halten. Der letzte Angriff der Wallufer in der Nachspielzeit brachte aber doch noch den umjubelten Ausgleich. Torschütze war erneut Kenneth Krüger, der damit seine tolle Leistung an diesem Tag mit dem dritten Treffer krönte.

Am vergangenen Sonntag stand dann das Auswärtsspiel beim SV Neuhof, einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf an. Leider konnte unser Team nicht an die Leistungen der Vorwoche anknüpfen. Zwar konnte bis zum Seitenwechsel ein 0:0 gehalten werden, aber in der 47. Spielminute gelang den Gastgebern der 1:0 Führungstreffer. Walluf ließ den Willen zum Ausgleich vermissen, der letzte Biss fehlte. So kamen die Neuhofer kurz vor Spielende noch zum 2:0. Eine bittere Niederlage, die nicht nötig gewesen wäre. Damit haben wir zum Abschluss der Hinrunde wieder die rote Laterne von den Taunussteinern übernommen. Mit drei Siegen (in Gladbach/Hausen, daheim gegen Heftrich und Hünstetten) und drei Unentschieden (in Orlen und daheim gegen Geisenheim und Rauenthal/Martinsthal) belegt unsere junge Kreisoberliga-Mannschaft mit 12 Punkten und 34:52 Toren den 17. Tabellenplatz. Durch eine Leistungssteigerung in der Rückrunde ist der Klassenerhalt, der natürlich vor allem vom Abschneiden der 1. Mannschaft abhängig ist, durchaus noch möglich. Die direkten Konkurrenten bis Tabellenplatz 11 oder 12 sind alle noch in Reichweite. Die Vergleiche gegen diese Mannschaften müssen dann natürlich unbedingt gewonnen werden.

Zum Beginn der Rückrunde gastiert der SV Walsdorf im Johannisfeld. Der Aufsteiger aus dem Idsteiner Stadtteil hat eine gute Hinrunde absolviert, die mit einem 4:2 Heimerfolg über die SG Walluf am 4. August begann. Die Tore der Wallufer damals erzielten Raphael Wolf und Patrick Fehlau. Wie gut der Aufsteiger derzeit in Form ist, beweist das 1:1 Unentschieden beim Tabellenführer TuS Beuerbach am vergangenen Spieltag. Mit 24 Punkten und 29:28 Toren belegt das Team derzeit den 4. Tabellenplatz.

Am 17.11.2013 um 13.00 Uhr steht dann der gemeinsame Auftritt mit der 1. Mannschaft beim Auswärtsspiel in Wörsdorf auf dem Programm.
In 14 Tagen ist unsere Kreisoberliga-Mannschaft spielfrei.
Danach stehen dann in diesem Jahr nur noch die beiden Auswärtsspiele in Meilingen und Bleidenstadt an. 
 
Vereinszeitung "SG Walluf informiert"
Dienstag, den 22. Oktober 2013 um 13:59 Uhr
Verehrte Fußballfreunde

Am Sonntag, dem 27.10.2013 um 15.00 Uhr bestreitet die SG Walluf ihr achtes Heimspiel in der Saison 2013/2014. Unser Gast und Gegner ist Tura Niederhöchstadt.

Die Situation

Auch im Heimspiel gegen den 1. FC Lorsbach konnte leider kein Sieg verbucht werden. Erstmals seit dem Auswärtsspiel in Frauenstein stand Christian Gebhardt wieder zur Verfügung. In der ersten Halbzeit hatten wir gegen einen sehr kompakt stehenden Gegner nur eine hundertprozentige Chance durch Chris Jurka, die aber leider nicht genutzt werden konnte. Auch im zweiten Abschnitt konnten etliche Möglichkeiten nicht verwertet werden. So kam es, wie es kommen musste. In der 77. Spielminute fingen die Gäste einen Ball von uns ab, spielten genau in die Schnittstelle der Abwehr und erzielten so die 1:0 Führung. Leider hatten wir danach kaum noch eine Torchance und schwächten uns durch Platzverweise für André Schweißguth (Rot) und Felix Augustini (Gelb-rot) selbst.

Im folgenden Auswärtsspiel bei der Fvgg Kastel unterlag man sang- und klanglos mit 0:6. In diesem Spiel erreichte kaum ein Spieler Normalform. Auch der erstmals im Tor eingesetzte Patrick Bauer konnte diese Schlappe leider nicht verhindern.

Am Tag der Deutschen Einheit gastierte der FC Bierstadt im Johannisfeld. Bierstadt verlegt sich zunächst erst mal auf seine Defensive und brachte unsere Abwehr nicht wirklich in Bedrängnis. Völlig überraschend gingen dann die Gäste in der 32. Minute in Führung. Felix Augustini konnte einen Ball nicht weit genug klären und spielte diesen dem Gästespieler Losito genau in die Füsse. Dieser zog aus rund 25 Metern ab und der Ball schlug unhaltbar neben dem Pfosten zur überraschenden Gästeführung ein. Nach der Pause versuchten wir den Ausgleich zu erzielen, konnten uns aber keine großen Tormöglichkeiten erspielen. Auch nach der gelb-roten Karte gegen einen Gäste Spieler konnten wir diese Überzahl nicht nutzen. Bierstadt verlegt sich nun auf Ihre Konterstärke. Diese kam dann auch in der 76. Minute zum Tragen. Wir verloren den Ball in der Vorwärtsbewegung und Bierstadt konterte uns eiskalt zum 0:2 Endstand aus.

Ein ganz anders Bild bot unsere Mannschaft dann beim Nachholspiel in Wallrabenstein. Von Anfang an stimmte die Einstellung. Gleich mit unserem ersten Angriff konnten wir bereits in der 4. Minute mit 0:1 in Führung gehen. Markus Hierath flankte von der linken Außenbahn in die Mitte, wo Raphael Wolf blitzschnell schaltete und den Ball zur Führung im Tor unterbrachte. Acht Minuten später gelang den Gastgebern der 1:1 Ausgleich. In der 81. Spielminute hätte Dennis Faist die erneute Führung erzielen müssen, aber im Gegenzug dann die Führung für Wallrabenstein. Dem eingewechselten Chris Jurka gelang aber der erneute Ausgleich. In der Nachspielzeit hätte er sogar den Siegtreffer erzielen können.

Das Heimspiel gegen den biederen Aufsteiger SG Weinbachtal konnte trotz zweimaliger Führung ebenfalls nur ein 2.2 Unentschieden erzielt werden. Die Tore für Walluf erzielten Dennis Faist und Raphael Wolf. Im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten SG Hoechst gelang ein 3:0 Pflichtsieg durch Tore von Sebastian Worbs, Raphael Wolf und Moritz Harm.

Nun kommt der Tabellensiebte in den Rheingau. Die Mannschaft aus dem Eschborner Stadtteil hat 24 Punkte (6 Siege, 6 Unentschieden und 3 Niederlagen) bei 28:17 Toren auf dem Konto.
Am 03.11.2013 um 14.30 Uhr steht zum Abschluss der Vorrunde das Auswärtsspiel beim RSV Weyer auf dem Programm.

    

Liebe Freunde der Kreisoberliga Rheingau-Taunus

Im Heimspiel gegen den FV Geisenheim kam unsere Kreisoberliga-Mannschaft leider nicht über ein Unentschieden hinaus. In der 1. Halbzeit gingen die Gäste durch einen etwas glücklichen Handelfmeter mit 1.0 in Führung. Nach dem Wechsel war Walluf die spielbestimmende und klar überlegene Mannschaft. Aber Geisenheim war bei Kontern stets gefährlich und hatte, durch unerklärliche Stellungsfehler unserer Hintermannschaft, sogar die besseren Möglichkeiten. Zunächst nutzte aber Gebhardt einen Fehler der Gäste zum 1:1 Ausgleich. Nach einem Eckball gingen die Gäste durch ein Kopfballtor erneut in Führung. Jens Blum konnte mit einem Traumtor ausgleichen, bevor den Geisenheimern nochmals der Führungstreffer gelang. Durch ein Eigentor der Gäste kam Walluf aber doch noch zum 3:3 Ausgleich.

Vom Auswärtsspiel beim SV Presberg brachte das junge und ersatzgeschwächte Wallufer Team eine 1:7 Packung mit. Bereits zur Pause führte der Absteiger aus der Gruppenliga mit 4:0. Dominic Wagner konnte den Ehrentreffer bei dieser klaren Niederlage erzielen.

Im folgenden Heimspiel gegen den SV Heftrich mussten wir auf Max Wolber und Niclas Mohr verzichten. Volker Gebhardt, Andé Faist und Christian Stern rutschten dafür in den Kader.
Von Beginn an entwickelte es sich ein recht ansehnliches und ausgeglichenes Spiel. Endlich zeigten wir auch in der Defensive mehr Stabilität und wirkten konzentrierter als zu letzt. Auch offensiv waren vorzeigbare Angriffe zu sehen, mit denen Tizian Fassmann die Führung erzielte und Lukas Herbel noch vor der Pause erhöhte. Nach dem Anschlußtreffer der Gäste gelang dem eingewechselten Patrick Fehlau mit einem Freistoßtreffer das 3:1. Kurz vor Schluss kamen die Gäste zum 3:2 Endstand. Bei einem Wembleytreffer der Heftricher hatten die Wallufer etwas Glück, denn der Schiedsrichter verweigerte die Anerkennung.

Ohne große Ambitionen reiste unser Team dann zum Auswärtsspiel nach Orlen. Beim souveränen     
Tabellenführer hätte niemand einen Pfifferling auf unsere Mannschaft gegeben, zumal noch einige Stammspieler ersetzt werden mussten. Nach einer halben Stunde gingen die Platzherren in Führung. Nach der Pause konnte Torhüter Mario Wandpflug mehrfach einen höheren Rückstand verhindern. Acht Minuten vor dem Ende konnte dann Thomas Allendorf nach Vorarbeit von Tizian Fassmann den Ball zum 1:1 Ausgleich unter die Latte hämmern. Ein Punkt beim Tabellenführer mit dem niemand gerechnet hatte.

Bereits zwei Tage später konnte dann sogar ein 4:1 Erfolg im Wochentagsspiel daheim gegen den Aufsteiger SG Hünstetten errungen werden. Nach einem Traumpass von Jurka konnte Fehlau die Führung erzielen. Kurz vor der Pause erhöhte erneut Fehlau auf Vorarbeit von Jurka auf 2:0. Wagner konnte, nachdem Allendorf noch gescheitert war, das 3:0 erzielen. Dann startete Max Wolber auf der linken Seite ein Solo in Hochgeschwindigkeit bei dem  er vier Gästespieler düpierte und schließlich Jurka frei spielte, der den Ball aus 15 Metern unter die Latte knallte. Kurz vor Schluss erzielten die Gäste noch den Ehrentreffer.

Im Auswärtsspiel beim FSV Bad Schwalbach gab es für unsere Mannschaft nach den zuletzt guten Leistungen nichts zu holen. In jeder Halbzeit erzielten die Platzherren zwei Treffer. Walluf kam durch Patrick Fehlau zu zwei Toren. Am Ende stand somit eine 4:2 Niederlage.

Das Auswärtsspiel in Beuerbach, das jetzt am 24. Oktober stattfinden soll, war bei Redaktionsschluß leider noch nicht beendet.
Am Sonntag, dem 27.10.2013 um 13.00 Uhr tritt die SG Rauenthal/Martinsthal zum Derby im Johannisfeld an.
Zum Abschluss der Vorrunde steht am 03.11.2013 um 14.30 Uhr das Auswärtsspiel in Neuhof an. 
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 10 von 24