Vereinszeitung "SG Walluf informiert"
Montag, den 19. Mai 2014 um 18:41 Uhr
Verehrte Fußballfreunde

Am Sonntag, dem 25.05.2014 um 15.00 Uhr bestreitet die SG Walluf ihr siebzehntes und letztes Heimspiel in der Saison 2013/2014. Unser Gast und Gegner ist die SG Hoechst.

Die Situation

Im letzten Heimspiel gegen den SV Wallrabenstein konnte die SG Walluf personell wieder aus dem Vollen schöpfen. Aber allein Sebastian Worbs stand in der Startelf; Christian Gebhardt, Moritz Harm, Chris Jurka und Raphael Wolf mussten zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen. In der ersten Halbzeit konnten Dennis Faist und Sebastian Worbs ihre Chancen nicht nutzen. Torhüter Patrick Bauer musste sich zweimal auszeichnen. Zehn Minuten nach dem Wechsel gelang Marius Dillmann der Führungstreffer. Zweimal bot sich danach Dennis Faist die Gelegenheit das Ergebnis zu erhöhen. Aber erst Markus Hierath sorgte in der 82. Minute für die Entscheidung. Kurz vor Schluss wurde ein Freistoß von Christian Gebhardt an den Pfosten abgefälscht. Mit diesem 2:0 Erfolg konnte die SG Walluf den Klassenerhalt in der Gruppenliga am viertletzten Spieltag nun endgültig unter Dach und Fach bringen. 44 Punkte können die fünf Teams am Tabellenende in den ausstehenden Spielen nicht mehr erreichen.

Zum Auswärtsspiel beim Aufsteiger SG Weinbachtal reiste unser Team mit Anhang, erstmals seit Jahren wieder mit einem Omnibus an. Auf dem schön gelegenen Naturrasenplatz in Weinbach-Elkerhausen setzte Sebastian Gebauer bereits kurz nach dem Anpfiff einen Freistoß auf die Latte. Nach schöner Vorarbeit von Marius Dillmann konnte Markus Hierath in der 16. Spielminute das 1:0 erzielen. Anschließend wurden leider etliche Chancen nicht genutzt, die Führung zu erhöhen. In der 35. Spielminute fiel dann etwas überraschend der 1:1 Ausgleich im Nachschuss, nachdem Torhüter Patrick Bauer den ersten Schuss noch toll pariert hatte. Sebastian Gebauer, der einen Schlag gegen den Kehlkopf erhalten hatte und deshalb nicht mehr sprechen konnte, musste nach der  Pause durch Sebastian Bauer ersetzt werden. Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann ein überraschender Doppelschlag zur 3:1 Führung der Platzherren durch ihren Torjäger, der übrigens in der nächsten Saison zum Ligakonkurrenten SG Hausen/Fussingen wechseln wird. Auch danach hatte Walluf noch zahlreiche Möglichkeiten, aber Pech, die Latte und der gute Torhüter der Gastgeber verhinderten einen weiteren Treffer. Somit ging die bisherige Serie unseres sehr guten Busfahrers Norbert Hierath zu Ende: Erstmals musste er die Mannschaft nach einer Niederlage wieder nach Hause bringen.

Nun kommt die SG Hoechst zum letzten Heimspiel der Saison ins Johannisfeld. Ein Sieg ist Pflicht, denn mit nur einem Sieg aus 32 Spielen steht der Frankfurter Traditionsverein schon lange als erster Absteiger fest. Die drei Tore beim Sieg der Wallufer im Hinspiel am 20. Oktober 2013 im Hoechster Stadtpark erzielten Sebastian Worbs, Raphael Wolf und Moritz Harm. Mit einem Erfolg dürfte der 10. Tabellenplatz in der Abschlusstabelle endgültig gesichert werden können. Nach Platz 12 in der vergangenen Spielzeit also eine kleine Verbesserung für Trainer Timo Sieben und seine Mannschaft.

Das letzte Meisterschaftsspiel der Gruppenligamannschaft findet dann am 1. Juni 2014 bei Tura Niederhöchstadt statt. Das Spiel beginnt um 15:00 Uhr auf dem Rasenplatz in Eschborn- Niederhöchstadt.

Liebe Freunde der Kreisoberliga Rheingau-Taunus

Das klare Ergebnis im vergangenen Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Orlen spiegelt den Spielverlauf nicht korrekt wider. Walluf setzte im letzten Spiel, in dem Verstärkungen aus dem Kader der 1. Mannschaft zum Einsatz kommen konnten, Moritz Harm, Christopher Jurka und Raphael Wolf ein. Zwar ging der Favorit nach 18 Minuten nach einem Eckball mit 1:0 in Führung, aber weitere Tore sollten vor der Halbzeit nicht fallen. Kurz nach dem Seitenwechsel dann ein weiterer Rückschlag, als David Jetzoreck, zur Pause für Kenneth Krüger ins Spiel gekommen, nach einer Notbremse die rote Karte sah und dafür für zwei Spiele gesperrt wurde. Trotzdem kämpfte Walluf in Unterzahl tapfer weiter und hatte bei Freistößen von Moritz Harm und Kevin Faist Pech. In der 69. Spielminute dann die Vorentscheidung mit dem 0:2. Die beiden Treffer zum 0:4 Endstand fielen durch einen Doppelschlag der Gäste 10 Minuten vor Schluss. Damit war wiederum eine Chance vertan, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu erringen.

Am vergangenen Sonntag musste unser Team bei der SG Hünstetten antreten, die auch noch nicht endgültig gerettet ist. Bereits nach zehn Minuten gelang Kenneth Krüger der Führungstreffer. Er selbst erhöhte nach einer halben Stunde auf 2:0. Unmittelbar vor der Pause konnte André Faist mit einem Traumtor das 3:0 für Walluf erzielen, als er den Ball fast von der Mittellinie in den Winkel zimmerte. Erneut Kenneth Krüger stellte dann mit seinem dritten Tor in diesem Spiel den 4:0 Endstand her. Ein klarer Sieg, der die Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt weiter aufrechterhält, denn bei drei noch ausstehenden Spieltagen sind die Mannschaften vor uns durchaus noch in Reichweite. Bei einem festen Absteiger ist der Relegationsplatz nur drei Punkte entfernt, zumal es am letzten Spieltag noch zum direkten Vergleich gegen den SV Neuhof kommt. Dieser Erfolg ist der erste Punktgewinn der Wallufer nach dem Unentschieden gegen Walsdorf und dem Sieg bei der TSG Wörsdorf II ganz zu Beginn der Rückrunde.

Derzeit belegt die SG Hünstetten mit 25 Punkten den 14. Tabellenplatz. Sie hat noch Spiele in Bleidenstadt, daheim gegen Gladbach/Hausen und bei der TSG Wörsdorf II zu bestreiten.

Auf dem drittletzten Tabellenplatz steht momentan mit 23 Punkten die 2. Mannschaft aus Wörsdorf, die wie die Wallufer, keine Spieler der 1. Mannschaft mehr einsetzen darf und deshalb bereits ihr Spiel in Presberg kampflos absagen musste. Wörsdorf, das in der Rückrunde erst drei Punkte (Heimsieg gegen Geisenheim am 11.05.) erringen konnte, trifft daheim noch auf Heftrich und Hünstetten. Auswärts steht noch das Spiel bei der SG Orlen, die noch um die Meisterschaft kämpft, auf dem Programm.

Unser unmittelbarer Gegner ist natürlich der Vorletzte aus Neuhof, der die Partie in Bad Schwalbach am vergangenen Sonntag nur mit 0:1 verloren hat und 22 Punkte auf seinem Konto hat. Der SV Neuhof hat vor dem Schicksalsspiel in Walluf noch zwei Heimspiele gegen die SG Rauenthal/Martinsthal und den SV Walsdorf zu bestreiten. Für diese beiden Vereine geht es eigentlich um nichts mehr.

Für unsere Mannschaft gilt es also, aus dem Heimspiel am 25.05. um 13:00 Uhr gegen den FSV Bad Schwalbach und im Derby auswärts bei der SG Rauenthal/Martinsthal am 1. Juni um 15:00 Uhr möglichst viele Punkte zu erringen, um dann am Pfingstsonntag (08.06.) um 13:00 Uhr im letzten Meisterschaftsspiel der Saison mit einem Sieg mit zwei Toren Unterschied gegen den SV Neuhof doch noch den Klassenerhalt feiern zu können.
 
Vereinszeitung "SGW informiert"
Dienstag, den 06. Mai 2014 um 08:00 Uhr
Verehrte Fußballfreunde

Am Sonntag, dem 11.05.2014 um 15.00 Uhr bestreitet die SG Walluf ihr sechzehntes Heimspiel in der Saison 2013/2014. Unser Gast und Gegner ist der SV Wallrabenstein.

Die Situation

Nach der Osterpause konnte unsere Mannschaft im letzten Heimspiel gegen die FVgg Kastel einen wichtigen Sieg erringen. In der ersten Halbzeit wurden Chancen von Dennis Faist, Christian Gebhardt und Markus Hierath noch nicht genutzt. In der 51. Spielminute dann die Führung für die SG Walluf durch Dennis Faist. Die Marius Dillmann, der erst kurz zuvor eingewechselt wurde, fünf Minuten später nach Ablage von Raphael Wolf ausbauen konnte. Das 3:0 erzielte Raphael Wolf dann selbst. Fast im Gegenzug kamen die Gäste zum Anschlusstreffer. Aber unmittelbar danach gelang Dillmann nach Vorarbeit von Markus Hierath aus kurzer Distanz sein zweiter Treffer. Nach dem erneuten Anschluss der Gäste durch einen verwandelten Foulelfmeter setzte Dennis Faist in der 81. Spielminute mit seinem zweiten Treffer zum 5:2 nach einem schönen Alleingang den Schlusspunkt in dieser Partie.

Am vergangenen Sonntag musste die SG Walluf beim FC Bierstadt antreten. Um eine der letzten Chancen zu nutzen, mit der 2. Mannschaft den Klassenerhalt in der Kreisoberliga zu erreichen, spielten Moritz Harm und Kevin Faist in Heftrich. Auch Sebastian Worbs, der gegen Kastel nicht zur Verfügung stand, kam dort zum Einsatz. Zudem mussten in Bierstadt die verhinderten Christian Gebhardt und Raphael Wolf ersetzt werden. Somit war die 1. Mannschaft bei diesem Auswärtsspiel eigentlich von Beginn an chancenlos. Nach dem 1:0 der Gastgeber in der 21. Spielminute musste Felix Augustini kurz darauf auf der Torlinie klären. Schon sehr früh musste Dennis Faist verletzungsbedingt durch Thomas Allendorf ersetzt werden. Nach dem 2:0 in der 31. Spielminute hatte Markus Hierath kurz vor der Pause bei einem Konter die einzige Wallufer Möglichkeit in der 1. Hälfte. In der 66. Spielminute bot sich nach einem Freistoß von Marius Dillmann mehrfach die Chance zum Anschlusstreffer. Aber im Gegenzug gelang den Platzherren das spielentscheidende 3:0. Zwei Minuten später dann sogar das 4:0 durch einen Heber über Torwart Patrick Bauer. Danach setzte Sebastian Gebauer einen Freistoß über das Tor und auch ein Schuss von Dillmann verfehlte das Tor knapp. An diesem Tag hatte diese Mannschaft der SG Walluf keine realistische Chance auf einen weiteren Punkt in Richtung endgültiger Klassenerhalt.

Nun kommt der SV Wallrabenstein zum vorletzten Heimspiel der Saison ins Johannisfeld. Das 2:2 Unentschieden am 10. Oktober 2013 war der Wendepunkt in dieser Spielzeit. Zuvor hatten die Wallufer in 12 Spielen gerade einmal 7 Punkte errungen. Mit dem einen Punkt in Wallrabenstein wurden dann in 15 Spielen insgesamt 32 Punkte bei nur einer Niederlage (daheim gegen Niederhöchstadt) eingespielt. Raphael Wolf und Christopher Jurka hatten für die beiden Treffer der Gäste in der „Arena am Forsthaus" gesorgt. Die Wallrabensteiner um den Ex-Wallufer Trainer Rene Keutmann mussten zuletzt drei Niederlagen in Folge hinnehmen und belegen derzeit mit 52 Punkten den 6. Tabellenplatz.

Am 18. Mai um 15.00 Uhr steht das Auswärtsspiel beim Aufsteiger SG Weinbachtal auf dem Programm. Das Spiel wird auf dem Rasenplatz in Weinbach-Elkerhausen ausgetragen.
Das letzte Heimspiel der Saison 2013/2014 in der Gruppenliga findet dann am 25.05.2014 um 15.00 Uhr gegen die SG Hoechst statt.


Liebe Freunde der Kreisoberliga Rheingau-Taunus

Im Heimspiel gegen den SV Presberg hatte Christopher Jurka die Riesenchance zum Führungstreffer, aber sein Schuss ging knapp am Pfosten vorbei. Kurz vor dem Halbzeitpfiff machte es Kevin Faist besser, als er einen Foulelfmeter zur 1:0 Führung verwandeln konnte. In der 54. Spielminute fiel dann durch einen Kopfball der Ausgleich für die Gäste, bei denen insgesamt fünf Spieler bereits einmal für die SG Walluf aktiv waren. Die 83. Minute brachte die 2:1 Führung für Presberg, als der Ball kurz vor Torhüter Patrick Lösch aufprallte und dann ins eigene Tor abgewehrt wurde. Das 1:3 in der 90. Spielminute war dann nur noch Ergebniskosmetik, brachte aber bereits die 18. Niederlage für unsere Kreisoberligamannschaft in dieser Saison.

Beim wichtigen Auswärtsspiel in Heftrich am vergangenen Sonntag kamen Moritz Harm und Sebastian Worbs aus dem Kader der 1. Mannschaft zum Einsatz, um eine der letzten Chancen auf den Klassenerhalt zu nutzen. In der 37. Spielminute gelang Kenneth Krüger auch der Führungstreffer. Mitte der 2. Halbzeit kamen die Gastgeber zum 1:1 Ausgleich. In der 86. Spielminute dann aber der Siegtreffer für die Platzherren, die damit ihrerseits den Klassenverbleib wohl gesichert haben dürften. Für die Wallufer wird es nun ganz schwer. In den ausstehenden fünf Partien (3x daheim und 2x auswärts) müssen unbedingt Siege her. Nur 4 Erfolge und 4 Unentschieden in 27 Spielen sind einfach zu wenig, um in der Kreisoberliga bestehen zu können.

Am 11. Mai 2014 um 13.00 Uhr kommt nun die SG Orlen ins Johannisfeld. Das 1:1 im Hinspiel am 06.10.2013 brachte zwar auch keinen Sieg für die Wallufer, war aber eines der besten Spiele unserer Mannschaft in dieser Saison. Der eingewechselte A-Jugendspieler Thomas Allendorf konnte die Führung der Platzherren in der 81. Spielminute egalisieren. Die SG Orlen konnte am vergangenen Sonntag einen 4:2 Erfolg im Derby gegen den SV Neuhof erzielen. Die Taunussteiner haben derzeit 7 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer TuS Beuerbach, der am kommenden Sonntag spielfrei ist. Das Ergebnis des Nachholspiels SG Orlen gegen FSV Bad Schwalbach am 08.05. war zu Redaktionsschluss leider noch nicht bekannt.

Das nächste Auswärtsspiel der SG Walluf II findet dann am 18.05.2014 um 15.00 Uhr bei der SG Hünstetten statt, die mit aktuell 22 Punkten den Klassenerhalt auch noch nicht gesichert hat.
Am 25.05.2014 um 13.00 Uhr steht dann das vorletzte Heimspiel in der Saison 2013/2014 gegen den FSV Bad Schwalbach auf dem Programm.
 
Vereinszeitung "SGW informiert"
Montag, den 14. April 2014 um 10:54 Uhr

Verehrte Fußballfreunde

Am Sonntag, dem 27.04.2014 um 15.00 Uhr bestreitet die SG Walluf ihr fünfzehntes Heimspiel in der Saison 2013/2014. Unser Gast und Gegner ist die FVgg Kastel.

Die Situation

Im letzten Heimspiel gegen die SG Bremthal musste die SG Walluf ohne den verhinderten Sebastian Worbs antreten. In der ersten Halbzeit tat sich nicht allzu viel. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel gelang Dennis Faist das 1:0. In der 63. Spielminute kamen die Gäste nach einem Eckball zum Ausgleich, als Torhüter Patrick Bauer den Ball erst zu spät sehen konnte. Bereits neun Minuten später bot sich erneut Dennis Faist die Möglichkeit zur Führung, aber ein Abwehrspieler kratzte den Ball noch von der Linie. In der 79. Minute gingen die Gäste dann durch einen Elfmeter nach Foul von Felix Augustini in Führung. Aber Markus Hierath traf drei Minuten später nach Vorarbeit von Faist noch zum 2:2 Ausgleich. Raphael Wolf hätte kurz vor Schluss sogar noch den Siegtreffer erzielen können, sein Kopfball ging aber leider nur an die Latte. Ein Unentschieden nach phasenweise tollem Spiel in der zweiten Halbzeit. Nun 11 Spiele ohne Niederlage, 27 Punkte am Stück.

Am Sonntag vor Ostern stand das Auswärtsspiel beim 1. FC Lorsbach auf dem Programm. Erstmals nach seiner Sperre war Christian Gebhardt wieder mit von der Partie. Kaum ein Wallufer Spieler erreichte in diesem Spiel seine Normalform. In der ersten Hälfte tat sich nicht viel. Torhüter Bauer reagierte in den Anfangsminuten gut und konnte den Rückstand verhindern. Auch Sandro Dahlen musste einmal auf der Linie klären. Ein Schuss von Dennis Faist war unsere einzige Chance der ersten Halbzeit. Auch nach dem Wechsel wurde das Spiel kaum besser und so kam es, wie es kommen musste. Nachdem Dennis Faist eine Chance zur Führung nicht nutzen konnte, prallte in der 83. Spielminute nach einem Freistoß der Gastgeber, als sich eigentlich alle schon auf ein 0:0 eingestellt hatten, der von Torhüter Patrick Bauer abgewehrte Ball vom Knie seines Bruders Sebastian, der erst eine Minute zuvor eingewechselt worden war, unglücklich ins eigene Tor. Ein überaus glücklicher Erfolg der Platzherren, die damit beide Spiele gegen die SG Walluf mit 1:0 gewinnen konnten. Damit ist die Siegesserie im zwölften Spiel gerissen. Mit 38 Punkten und einem fast ausgeglichenen Torverhältnis von 54:56 belegt die SG Walluf momentan den 11. Tabellenplatz und hat damit 7 Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen.

Am Sonntag nach Ostern kommt nun die FVgg Kastel 06 ins Johannisfeld. Mit drei Siegen in Folge (5:1 in Hoechst, 4:2 in Niederhöchstadt und 2:0 daheim gegen Weyer) macht sich der Traditionsverein wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt. Mit 25 Punkten und 58:72 Toren belegt das Team derzeit den 15. Tabellenplatz. Zum rettenden Ufer fehlen noch etliche Punkte. Nur sehr ungern erinnern sich die Wallufer Anhänger an das Hinspiel am 29.09.2013, als man eine 0:6 Klatsche auf dem Rasenplatz „In der Witz" hinnehmen musste. Es gilt also, etwas gut zu machen!

Am 04.05.2014 um 15.00 Uhr steht das Auswärtsspiel beim FC Bierstadt auf dem Spielplan.
Das nächste Heimspiel findet dann hoffentlich am 11.05.2014 um 15.00 Uhr gegen die SG Hoechst, die am vergangenen Sonntag ihr Spiel in Wallrabenstein kampflos abgesagt hat, statt.

Liebe Freunde der Kreisoberliga Rheingau-Taunus

Gegen den Spitzenreiter der Kreisoberliga Rheingau-Taunus, den TuS Beuerbach, sah es im letzten Heimspiel in der ersten Halbzeit gut aus. Nachdem ein Kopfball von Robin Sand noch an den Pfosten gegangen war, ging unser Team in der 43. Spielminute durch ein Eigentor der Gäste nach Flanke von Tizian Fassmann in Führung. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff gelang dem Tabellenführer mit einem Freistoßtreffer der Ausgleich. Zehn Minuten nach der Pause kamen die Gäste nach einer Unstimmigkeit der Abwehr zur 2:1 Führung. Nach dem 1:3 in der 65. Spielminute hatte Robin Sand nach einem Freistoß von Kevin Faist noch die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Die beiden Tore in den Schlussminuten waren nur noch Ergebniskosmetik. Vor allem in der ersten Hälfte eine ordentliche Leistung unserer jungen Mannschaft gegen ein Team, das kurz vor der Rückkehr in die Gruppenliga steht.

Auch im Auswärtsspiel beim FV Geisenheim ging Walluf mit dem ersten Angriff durch ein Tor von Patrick Fehlau in Führung. Wiederum unmittelbar vor der Pause gelang den Gastgebern dann der Ausgleich. In der 51. Spielminute fiel dann der Führungstreffer der Platzherren. Bis zum 3:1 Endstand in der Schlussminute konnte unsere Mannschaft auf dem Kunstrasenplatz in der Kellersgrube eigentlich gut mithalten. Eine Niederlage gegen eine Mannschaft, die damit den Klassenerhalt feiern kann. Ein schwarzer Sonntag für die Wallufer. Niederlagen beider Mannschaften an einem Spieltag hat es seit dem 29. September 2013 nicht mehr gegeben.
Walluf bleibt mit nur 16 Punkten weiter Schlusslicht der Kreisoberliga. Aber der SV Neuhof, die TSG Wörsdorf II und die SG Hünstetten sind weiter in Reichweite. Die Spiele in Hünstetten und daheim gegen Neuhof zum Saisonfinale stehen ja noch bevor.

Am 27.04.2014 um 13.00 Uhr steht nun das Heimspiel gegen den SV Presberg auf dem Programm.
Ähnlich wie unsere 1. Mannschaft musste auch unsere 2. Mannschaft im Hinspiel am 29.09.2013 in Presberg eine Niederlage mit 6 Toren Unterschied hinnehmen. Mit 7:1 fegte das Team um die Ex-Wallufer Mustafa Aktan, Ali Naghsh und Helmut Preisler unsere Elf vom Platz. Für den Ehrentreffer hatte Dominic Wagner gesorgt, der sich in der Winterpause zu Kostheim 12 verabschiedet hat. Der Mannschaft von der Rheingauer Alp gelang am Palmsonntag ein klarer 7:2 Erfolg über den SV Neuhof. Mit jetzt 31 Punkten und 54:62 Toren dürfte der Klassenerhalt für die Presberger eigentlich fast geschafft sein.

Am 04.05.2014 um 15.00 Uhr steht das weite Auswärtsspiel beim SV Heftrich auf dem Programm.
Das nächste Heimspiel findet dann am 11. Mai zum 13.00 Uhr gegen die SG Orlen statt.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 8 von 24