Vereinszeitung " SG Walluf infomiert "
Montag, den 22. September 2014 um 12:48 Uhr
Verehrte Fußballfreunde

Am Sonntag, dem 21.09.2014 um 15.00 Uhr bestreitet die SG Walluf ihr viertes Heimspiel in der Saison 2014/2015. Unser Gast und Gegner ist die SG Orlen.

Die Situation

Das letzte Heimspiel gegen den alten Rivalen TSG Wörsdorf hatte es in sich. Bereits in der 12. Spielminute gelang Dennis Faist der Führungstreffer für die Wallufer. Aber bereits im Gegenzug kamen die Gäste zum Ausgleich, als Torhüter Patrick den Ball nur direkt für die Füße des Gegners abwehren konnte. Nach einem Foul an Dennis Faist im Strafraum verwandelte Christian Gebhardt, der wieder zur Verfügung stand, den Elfmeter sicher zur 2:1 Führung. Kurz vor der Pause gingen die Gäste durch einen Doppelschlag von Ex-Profi Thorsten Bark mit 3:2 in Führung. Aber durch zwei Treffer in der 77. und 87. Minute sorgte Sebastian Worbs doch noch für den umjubelten zweiten Saisonsieg der SG Walluf.
Im Auswärtsspiel beim SV Wallrabenstein waren wieder einige Spieler zu ersetzen. Durch einen Freistoß in der 14. Spielminute und durch einen Treffer, dem eine klare Abseitsposition vorausgegangen war, führten die Platzherren zur Halbzeit mit 2:0. Walluf konnte zwei Chancen
von Dennis Faist leider nicht nutzen. Unmittelbar nach dem Wechsel sorgte Marius Dillmann für den Anschlusstreffer. Nach dem 3:1 der Gastgeber in der 52. Spielminute nach einem Eckball konnte Dennis Faist per Foulelfmeter 15 Minuten später erneut verkürzen. Aber schon unmittelbar nach dem Anstoß stand es 4:2 für Wallrabenstein unter ihrem Trainer René Keutmann, der ja auch schon in Walluf gearbeitet hat. Nach einigen personell bedingten Umstellungen innerhalb der Mannschaft kamen die Platzherren unter anderem nach einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters noch zu zwei Toren. Damit war eine deutliche 6:2 Niederlage besiegelt.
Auch im zweiten Auswärtsspiel in Folge war am vergangenen Wochenende beim starken Aufsteiger FC Maroc Wiesbaden kein Blumentopf zu gewinnen. Zwar stand Christian Gebhardt als Organisator der Abwehr wieder zur Verfügung, aber gegen die wieselflinken, technisch versierten Nordafrikaner war kein Kraut gewachsen. Bereits in der 8. Spielminute gingen die Platzherren durch einen Treffer von Jerome Clemens, der vor einigen Jahren auch kurz für die SG Walluf gespielt hat, in Führung. Durch einen Doppelschlag nach gut einer halben Stunde erhöhten sie
auf 3:0. Damit war die Partie entschieden. Nach der Verletzung von Raphael Wolf in der 75. Minute musste das Spiel in Unterzahl beendet werden, da kein Austauschspieler mehr zur Verfügung stand. Mit nur 7 Punkten aus 7 Begegnungen und einem Torverhältnis von 11:20 belegt die Mannschaft den 13. Tabellenplatz, der zum Saisonende den Abstieg bedeuten könnte.
Nun kommt der Aufsteiger SG Orlen ins Johannisfeld. In einem packenden Saisonfinale konnte der TuS Beuerbach noch abgefangen werden. Die Taunussteiner mit ihrem Trainer, Ex-Profi Jürgen Menger, unterlagen am vergangenen Spieltag daheim im Derby dem SV Wallrabenstein mit 4:2. Nach nunmehr drei Niederlagen in Folge belegt die Mannschaft mit 8 Punkten und 12:16 Toren derzeit den 12. Tabellenplatz. Für unsere Mannschaft kann dies nur heißen, unbedingt an die guten Leistungen aus dem letzten Heimspiel gegen Wörsdorf anschließen, mit einem Heimsieg wichtige Punkte einzufahren und den Gegner in der Tabelle zu überholen!

Am 28.09. um 15:00 Uhr steht das Auswärtsspiel beim SV Elz, dem Aufsteiger aus der Kreis-Oberliga Limburg auf dem Programm. Das Spiel wird auf dem Rasenplatz am Sandweg in
Elz ausgetragen. Dort musste die SG Walluf letztmalig am 08.10.1995 antreten und konnte einen 4:2 Erfolg feiern. Die Torschützen damals waren: Kurt Closset (2x), Frank März und Arnold Münck.
Achtung, das nächste Heimspiel findet dann bereits am Donnerstag, dem 02. Oktober um 19:30 Uhr gegen den SV Zeilsheim statt.
Drei Tage später am Sonntag, dem 05.10. um 15:00 Uhr muss die SG Walluf zum Auswärtsspiel bei Germania Weilbach antreten.
Liebe Freunde der Kreisliga A Rheingau-Taunus

Im letzten Heimspiel gegen den SV Neuhof Ende August konnte der erste Sieg eingefahren werden. Nachdem Timo Sieben, der in der ersten Halbzeit zum Einsatz kam, nach knapp einer halben Stunde für den Führungstreffer gesorgt hatte, dauerte es bis kurz vor Spielende, als Robin Sand mit einem Doppelschlag für den klaren 3:0 Erfolg gegen einen erschreckend schwachen Gegner sorgte. Bedauerlich nur die Rote Karte gegen Henri Meurer, der dafür für drei Spiele gesperrt wurde und damit die Personalsituation weiter verschärft.
Nach dem Ausscheiden von Stefan Kopf hat Kevin Faist Anfang September den Trainerposten bei der 2. Mannschaft übernommen. Er soll als Spielertrainer wieder für Schwung im Team sorgen. Leider ging dieses Konzept bisher noch nicht auf. Bei den beiden Auswärtsspielen in Seitzenhahn und Laufenselden setzte es deutliche Niederlagen.
Zwar führten die Wallufer auf dem Kunstrasenplatz im Taunussteiner Stadtteil durch einen Treffer von Michael Tomm, der vom SV Wiesbaden zur SGW gestoßen ist, mit 1:0. Aber bis zur 55. Spielminute konnten die Platzherren dies in eine 3:1 Führung umwandeln. Zwar weckte der Anschlusstreffer von Kevin Faist nach einer Stunde noch einmal neue Hoffnungen, die aber durch drei Tore der Platzherren innerhalb von 12 Minuten jäh beendet wurden. Volker Gebhardt sorgte mit dem 6:3 in der 86. Spielminute für den Endstand.

Auf dem Rasenplatz der SG Laufenselden lag unser Team nach einem Elfmeter schnell mit 1:0 in Rückstand. Die Gastgeber nutzten ihre Chancen konsequent und führten bis zur Halbzeit
klar mit 4:0. Erst in der 86. Spielminute konnte Kevin Faist für den Ehrentreffer bei der etwas
zu deutlichen 6:1 Niederlage sorgen. Damit stehen jetzt zwei schwarze Sonntage in Folge zu Buche: Beide Mannschaften der SG Walluf mussten den Platz als Verlierer verlassen. Mit nur
3 Punkten und einem Torverhältnis von 8:22 belegt unsere 2. Mannschaft nach 5 Spieltagen
den 13. Tabellenplatz.

Am kommenden Sonntag, dem 21.09. um 13:00 Uhr kommt der SV Hallgarten ins Johannisfeld. Das Team von Trainer Zoran Krneta spielte sich am vergangenen Sonntag in einen Rausch und konnte einen 11:1 Heimerfolg gegen den SV Seitzenhahn bejubeln. Neben Spielertrainer Krneta kehren mit Sabatino Pesce und Alexander Much weitere Ex-Wallufer ins Johannisfeld zurück. Wir können nur hoffen, dass sich die personelle Situation weiter entspannt und Spielertrainer Kevin Faist ein schlagkräftiges Team aufbieten kann.

Am 28.09. um 15:00 Uhr steht dann das Auswärtsspiel bei Türkgücü Aarbergen auf dem Programm.
Das Spiel wird auf dem Hartplatz in Aarbergen-Rückershausen ausgetragen.
Das nächste Heimspiel findet dann bereits am Dienstag, dem 30.09. um 19:30 Uhr gegen den 1. FC Kiedrich statt.
Am 05.10. um 15:00 Uhr muss unsere Mannschaft dann beim TGSV Holzhausen antreten.
In diesen Spielen gegen direkte Konkurrenten müssen Erfolge eingefahren werden, um sichaus dem Tabellenkeller zu entfernen.

Krombacher Kreispokal

In der 2. Runde des Krombacher Kreispokals muss die SG Walluf am Donnerstag, dem 09. Oktober um 20:00 Uhr beim B-Ligisten SV Wisper Lorch antreten. Die Wallufer hatten in der
1. Runde ein Freilos gezogen. Während sich die Lorcher am 03.09. bei Baris Spor Idstein mit 6:4 nach Elfmeterschießen (3:3 nach der Verlängerung) durchsetzen konnten.
 
Vereinszeitung "SG Walluf informiert"
Dienstag, den 26. August 2014 um 08:53 Uhr
Verehrte Fußballfreunde

Am Sonntag, dem 31.08.2014 um 15.00 Uhr bestreitet die SG Walluf ihr drittes Heimspiel in der Saison 2014/2015. Unser Gast und Gegner ist die TSG Wörsdorf.

Die Situation

Erstmals seit Beginn der Saison 2011/2012 (damals übrigens 4:0 gegen Türk. Hattersheim) startete unsere Mannschaft wieder mit einem Heimsieg in die Saison. Gegen Tura Niederhöchstadt konnte diesmal ein 3:1 Erfolg bejubelt werden. Christian Gebhardt brachte das Team bereits in der 4. Spielminute mit einem Freistoß in Führung. Zehn Minuten später lenkte ein gegnerischer Spieler einen Schuss von Gebhardt unhaltbar ins eigene Tor ab. Durch einen etwas umstrittenen Foulelfmeter konnten die Gäste in der 72. Minute auf 2.1 verkürzen. Kurz vor Spielschluss sorgte Marius Dillmann dann für den Endstand.

Am zweiten Spieltag stand das Auswärtsspiel bei der SG Bremthal auf dem Programm. Dabei standen die Gastgeber schon unter Druck, da sie zum Auftakt in Wallrabenstein mit 1:6 unter die Räder gekommen waren. Nachdem Walluf einige hochkarätige Chancen nicht nutzen konnte, hatte man am Ende Glück, als Patrick Bauer in der Schlussminute bei der einzigen Möglichkeit der Platzherren einen Rückstand verhindern konnte. Somit endete das Spiel mit einem 0:0.

Im zweiten Heimspiel gegen den FC Bierstadt konnte Walluf anfangs gut mithalten. In der 43. Minute gingen die Gäste dann aber durch ihren Torjäger Lukas Danielewski, der erst zwei Tage zuvor von Schott Mainz zurückgekehrt war, mit 1:0 in Führung. Kurz nach der Pause gelang Dennis Faist der Ausgleich zum 1:1. Aber bereits eine Minute später sorgte Danielewski für die erneute Führung der Bierstädter. In der 62. Spielminute fiel dann der Treffer zum 3:1 Erfolg der Gäste, die damit ihre Ambitionen auf eine Spitzenposition in der Gruppenliga untermauern konnten.

Das zweite Auswärtsspiel der SG Walluf fand am vergangenen Sonntag beim Meister der Kreisoberliga Main-Taunus, dem Türkischen SV Hattersheim, statt. Trainer Timo Sieben musste wegen Verletzungen und Urlaub auf etliche Spieler verzichten. So stand Co-Trainer Alexander Moos im Tor und Sieben saß als Ersatzspieler auf der Bank. Nachdem Sebastian Worbs eine Riesenchance nicht nutzen konnte, gingen die Platzherren in der 26. Spielminute nach einem Fehlpass im Mittelfeld in Führung. Nach einem Eckball konnten sie sechs Minuten später auf 2:0 erhöhen. Dennis Faist hatte kurz vor der Halbzeit und kurz danach Chancen das Ergebnis zu verbessern. Aber unmittelbar nach dem Wechsel gelang den Gastgebern das 3:0. Nach dem 4:0 konnte Dennis Faist fünf Minuten vor Schluss durch einen Handelfmeter für den 4:1 Endstand sorgen. In diesem Spiel erreichte kaum ein Spieler der Wallufer Normalform und es heißt, dieses Spiel möglichst schnell zu vergessen. Mit nur 4 Punkten und 5:8 Toren belegt das Team derzeit den 14. Tabellenplatz.

Am Sonntag kommt nun der alte Rivale, die TSG Wörsdorf, ins Johannisfeld. Nach dem 2:2 Unentschieden am vergangenen Wochenende beim SV Wallrabenstein rangiert die Mannschaft aus dem Idsteiner Stadtteil momentan mit 5 Punkten und 5:6 Toren auf dem 9. Tabellenplatz.

Danach stehen zwei Auswärtsspiele auf dem Terminplan: Am Sonntag, dem 07.09. um 15:00 Uhr beim SV Wallrabenstein und am Sonntag, dem 14.09. um 15:00 Uhr beim FC Maroc Wiesbaden. Dieses Spiel wird auf dem Kunstrasenplatz an der Nauroder Straße in Wiesbaden-Bierstadt ausgetragen.
Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, dem 21.09.2014 um 15:00 Uhr gegen die SG Orlen statt.


Liebe Freunde der Kreisliga A Rheingau-Taunus

Leider ist unsere 2. Mannschaft momentan unser Problemfall. Nach dem Abstieg aus der Kreisoberliga zum Ende der vergangenen Saison haben etliche Spieler aus diesem Team den Verein verlassen und konnten nur unzureichend ersetzt werden. Man hatte gehofft, mit Trainer Stefan Kopf jemand gefunden zu haben, der neuen Schwung in diese Mannschaft bringt. Leider hat sich dies bisher noch nicht ausgezahlt. Eine schwache Trainingsbeteiligung und einige abgesagte Testspiele in der Vorbereitung sprechen eine deutliche Sprache.

Im ersten Meisterschaftsspiel in der Kreisliga A gegen den SV Johannisberg standen dank der Unterstützung aus dem AH-Bereich 15 Spieler zur Verfügung. Markus Klein kam dabei sogar zum Einsatz. Nachdem die Gäste in der 40. Spielminute in Führung gegangen waren, konnte der frisch verheiratete Felix Grossart noch vor der Halbzeit den Ausgleich erzielen. In der 69. Minute gelang den Gästen die erneute Führung. Die sie dann in der Schlussminute noch auf 3:1 ausbauen konnten. Damit war die erste Saisonniederlage besiegelt und die Mannschaft fand sich auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder.

Zum Auswärtsspiel bei der JSG Aarbergen am vergangenen Wochenende konnte das Team nur mit 11 Spielern anreisen. So mussten Detlef Dombrowski, Stefan Bug und Alexander Goldammer, die diesmal ihre Unterstützung zugesagt hatten, komplett durchspielen. In den beiden Mannschaften der SG Walluf standen an diesem Tag insgesamt 15 Spieler (also eine komplette Mannschaft mit Auswechselspielern) aus den unterschiedlichsten Gründen (Verletzung, Urlaub usw.) nicht zur Verfügung.
In Anbetracht der angesprochenen Schwierigkeiten kam noch eine weitere Hypothek dazu; Trainer Kopf hatte am Sonntagmorgen seinen sofortigen Rücktritt erklärt.
Zur Halbzeit führten die Gastgeber, die in der vergangenen Saison erst am vorletzten Spieltag aus dem Kampf um den Aufstieg ausgeschieden waren, bereits klar mit 4:0. Nach zwei weiteren Treffern unmittelbar nach der Pause und in der 55. Spielminute ließen sie etwas ruhiger angehen. Mit dem 7:0 in der Schlussminute war der Endstand erreicht. Damit ist unsere Mannschaft auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

Am Sonntag, dem 31.08. um 13:00 Uhr kommt nun der SV Neuhof ins Johannisfeld. Das Team, mit dem unsere Mannschaft bis zum vorletzten Spieltag der vergangenen Speilzeit um Klassenerhalt und Relegationsplatz bekämpft hat, kommt auch nicht richtig aus den Startlöchern. Das erste Spiel bei der SG Laufenselden ging mit 0:4 klar verloren. Ein kleiner Vorteil für uns könnte sein, dass die Taunussteiner am Donnerstag, dem 28.08. noch ein Heimspiel gegen den SV Seitzenhahn bestreiten müssen. Nach einem Spiel wenig aussagekräftig; derzeit belegt der SV Neuhof den vorletzten Tabellenplatz. Erinnern wir uns an den 08.06.2014 als wir das letzte Spiel der vergangenen Saison gegen Neuhof mit 4:2 gewinnen konnten. Unsere Torschützen dabei waren Kevin Faist (2x), Timo Sieben und Max Wolber.

Am 07.09.2014 um 15:00 Uhr steht das Auswärtsspiel beim SV Seitzenhahn auf dem Programm.
Auch am 14.09.2014 ebenfalls um 15:00 Uhr muss man auswärts bei der SG Laufenselden antreten.
Das nächste Heimspiel findet dann am 21.09.2014 um 13:00 Uhr gegen den SV Hallgarten statt. Diese Mannschaft wird übrigens von unserem langjährigen Spieler Zoran Krneta trainiert.
 
Vereinszeitung "SG Walluf infomiert"
Sonntag, den 03. August 2014 um 09:17 Uhr
Verehrte Fußballfreunde

Am Sonntag, dem 03.08.2014 um 15.00 Uhr bestreitet die SG Walluf ihr erstes Heimspiel in der Saison 2014/2015. Unser Gast und Gegner ist Tura Niederhöchstadt.

Die Situation

Neue Saison – neues Glück. So könnte der Slogan für unsere dritte Spielzeit in der Gruppenliga Wiesbaden lauten. Die Saison 2013/2014 wurde mit 50 Punkten und 74:69 Toren auf dem
9. Tabellenplatz beendet, dies ist die beste Platzierung in der Gruppenliga seit dem Wiederaufstieg im Jahr 2011. Nun ist es das Ziel von Trainer Timo Sieben und der Mannschaft, dieses Ergebnis weiter zu verbessern.

Nach dem Ende der vergangenen Saison haben aus dem Kreis der ersten Mannschaft Christopher Jurka (SG Gladbach/Hausen) und Christian Stern (FSV Oberwalluf) den Verein verlassen. Neu dazu gestoßen ist Robin Schwalbach (Biebrich 02). Außerdem ist André Schweißguth von seinem kurzen Gastspiel beim FSV Oberwalluf zurückgekehrt. Die Vorbereitungsphase begann Anfang Juli mit einer 0:2 Niederlage gegen den Verbandsligisten SG Oberliederbach. Beim Auto-Rossel-Cup des 1. FC Kiedrich zeigte die Mannschaft dann eine andere Leistung und konnte diesen, erstmals ausgetragenen, Wettbewerb gegen unterklassige Mannschaften gewinnen. Im Endspiel wurde der FSV Winkel mit 3:5 nach Elfmeterschießen besiegt. Aber erst jetzt gilt es, denn die Vorbereitungsspiele zählen nicht!

Mit dem Auswärtsspiel bei Tura Niederhöchstadt am 1. Juni wurde die Saison 2013/2014 beendet. Mann des Tages im Eschborner Stadtteil war sicher Sebastian Worbs, der allein drei Treffer zum unerwarteten 4:3 Erfolg beigesteuert hat. Zwischenzeitlich hatte Markus Hierath für die 2:1 Führung der SG Walluf zur Halbzeit gesorgt. Insgesamt nur 20 Personen aus Walluf inklusive 13 Spieler waren vor Ort. Denn der größte Teil unserer Anhänger hat an diesem Tag unsere 2. Mannschaft beim äußerst wichtigen Auswärtsspiel in Rauenthal unterstützt. Zum ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison empfängt die SG Walluf nun erneut Tura Niederhöchstadt. Der Turn- und Rasensportverein hat die vergangene Spielzeit mit 58 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz abgeschlossen. Nur viermal musste Niederhöchstadt daheim den Platz als Verlierer verlassen; neben Walluf konnten dort auch der Meister und Aufsteiger Dorndorf, Zeilsheim und der Absteiger Kastel 06 gewinnen.

Am Sonntag, dem 10. August um 15:00 Uhr steht dann das Auswärtsspiel bei der SG Bremthal, die die letzte Saison als Tabellensechster beendet hat, auf dem Programm. In der vergangenen Saison konnte die SG Walluf am 15.09.2013 dort ein 2:2 Unentschieden erzielen. In der 68. Spielminute erzielte Moritz Harm die 2:1 Führung der Wallufer, die dann aber drei Minuten vor Schluss doch noch den Ausgleich hinnehmen mussten. Auch das Rückspiel am 06.04.2014 in Walluf endete übrigens 2:2 unentschieden.

Das zweite Heimspiel findet dann am Sonntag, dem 17.08.2014 um 15:00 Uhr gegen den FC Bierstadt statt. Die Mannschaft von Trainer Torsten Schnabel hat die Saison 2013/2014 auf  dem siebten Tabellenplatz beendet und sich im Sommer erheblich verstärkt. Sie gilt als einer der Geheimfavoriten der Klasse.

Am 24.08.2014 um 15:00 Uhr findet dann das Auswärtsspiel beim Meister und Aufsteiger aus der Kreisoberliga Main-Taunus, Türkgücü Hattersheim, statt. Das Spiel wird auf dem Rasenplatz in Hattersheim im Karl-Eckel-Weg ausgetragen.

Liebe Freunde der Kreisliga A Rheingau-Taunus

Leider hat am Ende nur ein Sieg mehr zum Klassenerhalt in der Kreisoberliga gefehlt. Nur 23 Punkte (6 Siege und 5 Unentschieden) aus 32 Spielen waren einfach zu wenig. Damit wurde leider nur der 17. Tabellenplatz belegt. Allen war von vorn herein klar, dass es eine sehr schwere Saison werde würde. Aber letztlich war es doch noch knapp. Denn bei einem Sieg mehr, wären es 26 Punkte gewesen, damit hätte man Wörsdorf II und Neuhof hinter sich gelassen und den Klassenverbleib geschafft. Denn der direkte Vergleich gegen Wörsdorf II ging zugunsten der SG Walluf aus. Aber das ist Schnee von gestern.

Nun aber geht der Blick nach vorne. Unsere 2. Mannschaft spielt jetzt in der Kreisliga A, mit vielen interessanten Duellen gegen Teams aus der Region. Leider hat das Team aber einen großen personellen Aderlass zu verkraften. So haben sich Lukas Herbel und Tizian Fassmann in Richtung Rauenthal verabschiedet. Kenneth Krüger, Lukas Meffert und René Schneider sind zum FSV Schierstein 08 gewechselt. Thomas Allendorf sucht sein Glück beim FSV Winkel. Auch einige Spieler aus der A-Jugend des JFV Walluf, die jetzt in den Seniorenbereich gewechselt wären, haben sich anderweitig orientiert. Alle diese Spieler hätten sicher auch noch Erfolge mit der SG Walluf feiern können.

Mit Stefan Kopf wurde ein Nachfolger für Michael Kron als Trainer gefunden, der die Mannschaft wieder nach vorne bringen soll. Erste positive Ansätze sind in den bisherigen Vorbereitungsspielen bereits erkennbar. Klare Erfolge gegen Bierstadt II und den FC Freudenberg beweisen dies. Jetzt müssen die Spieler nur mitziehen. Vor dem ersten Meisterschaftsspiel am 17. August stehen noch weitere Vorbereitungsspiele auf dem Programm.

Am Sonntag, dem 17.08.2014 um 13:00 Uhr steht dann das erste Meisterschaftsspiel gegen den SV Johannisberg auf dem Programm. Mit 39 Punkten und einem Torverhältnis von 47:54 hat die Mannschaft aus dem Geisenheimer Stadtteil die vergangene Saison auf dem 9. Tabellenplatz beendet. 12 Siegen und 4 Unentschieden stehen 14 Niederlagen entgegen.

Das erste Auswärtsspiel findet dann am 24.08.2014 um 15:00 Uhr bei der JSG Aarbergen statt.
Die Spielgemeinschaft der Aarberger Vereine hat in der Saison 2013/2014 lange um den Titel mitgespielt und am Ende mit 67 Punkten und 108:37 Toren den 3. Tabellenplatz belegt. 21 Siegen und 4 Unentschieden stehen nur 5 Niederlagen gegenüber. Das Spiel soll auf dem Rasenplatz in Panrod ausgetragen werden.

Am Sonntag, dem 31.08.2014 um 13:00 Uhr kommt es dann zum erneuten Duell gegen den SV Neuhof. Am 08.06.2014 gelang unserer Mannschaft im letzten Meisterschaftsspiel der Saison 2013/2014 in der Kreis-Oberliga Rheingau-Taunus ein 4:2 Erfolg gegen die Taunussteiner, die dann aber den Klassenerhalt in der Relegation nicht erreichen konnten.
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 7 von 24